Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz.

MS-Aktivgruppe Hilchenbach und Freunde e.V.

2013

Weihnachtsfeier im Richard-Martin-Haus

Zur diesjährigen Weihnachtsfeier trafen wir uns am 11. 12. 2013 um 17.00 Uhr im Richard-Martin-Haus. Der von Herrn Schreiber extra für uns im Wittgensteiner Land besorgte Weihnachtsbaum empfing uns liegend vor den wunderschön geschmückten Tischen. Er lag da nass und bereit zum Aufstellen und Schmücken. In dieser Lage war er für uns nicht dienlich und so schleppten wir ihn kurzerhand auf den Flur; obwohl sich einige bereit erklärten, ihn für ein kleines Entgelt in der Senkrechten zu halten.

Begrüßt wurden wir von unserer Vereinsvorsitzenden Erika Heitze. In diesem Jahr war kein Kuchen und nur Kaffee vorgesehen, da bereits um 18:00 Uhr das gemeinsame Abendessen vorgesehen war. Herrn Schreiber konnten wir für einige Weihnachtslieder am Flügel gewinnen als Ersatz für die missglückte Weihnachtsbaumaufstellung. Das Essen - Rindfleischsuppe, Entenschenkel und Bratapfel mit Eis zum Nachtisch - wurde zügig aufgetragen und somit konnten wir in Ruhe das vorbereitete Essen genießen. Mit Weihnachtsgeschichten und Gedichten und einigen lustigen Vorträgen war es eine kurzweilige Weihnachtsfeier.

Eine Überraschung war die Win Wood Kapelle aus Mudersbach mit Liedern, passend zur Advents-und Weihnachtszeit. Die drei Musiker - die Familie Schuss - hat uns so begeistert, dass sie zugleich am Abend für die nächste Weihnachtsfeier verpflichtet wurde. Die Zusage liegt uns bereits vor. Zum Abschluss kam das fast schon traditionelle Schrottwichteln, welches wie alljährlich mit viel Heiterkeit die Weihnachtsfeier beendete. Zum Abschluss hatten wir noch Gelegenheit uns bei Herrn Schreiber für die gelungene Ausrichtung der Weihnachtsfeier zu bedanken.

Erika Heitze verabschiedete uns mit allen Wünschen zum Weihnachtsfest und einem guten neuen Jahrs in die Winterferien bis zum 11. Februar 2014.


Advents-Basar in der Celenus-Klinik Hilchenbach

1. Dezember 2013: Wie in den vergangenen Jahren hatten wir am 01. Dezember 2013 die Gelegenheit, uns am Weihnachtsmarkt zu beteiligen und die von unseren Gruppenmitgliedern selbst hergestellten knusprigen Weihnachts-Plätzchen und fruchtigen Marmeladen/Gelees den Basarbesuchern anzubieten.

Auch in diesem Jahr war der Markt wieder ein voller Erfolg, denn alle angebotenen Weihnachtsartikel fanden ihre Käufer.


Vortrag Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

26. November 2013: Dem Vortrag der Frau Lena Bröcher von der Betreuungsbehörde Siegen-Wittgenstein wurde von unseren Gruppenmitgliedern mit großer Spannung zugehört. Ein Thema, das uns ja alle mehr oder weniger betrifft.

Danke Frau Bröcher, für diesen informativen Vortrag und die Beantwortung aller unserer Fragen.


Kaffeefahrt ins Sauerland.

24. September 2013: An diesem sonnigen Tag trafen wir uns zum Kaffeeklatsch im Haus Hermanns Hof in Kickenbach (Sauerland). Bei duftendem Kaffee und dem vorzüglichen Kuchen in diesem wunderschönen Haus konnten wir den Nachmittag genießen.


Grillfest

Unser diesjähriges Sommergrillfest fand 10.August 2013 im Richard-Martin-Haus in Hilchenbach statt.

Bilder vom Grillfest finden Sie hier!


Ausflug nach Hohenroth (25. 06. 2013)

Im Rahmen unseres Jahresprogramms besuchten wir das Forsthaus Hohenroth. Unser 4. Besuch stand unter dem Motto Märchenfrauen Ohrenschmaus. Herr Jocher vom Verein Waldland Hohenroth begrüßte uns und die Märchenfrauen Wiltrud Köser-Klöckner und Veronika Hellwig.

Warum erzählt man Märchen, so Frau Köser-Klöckner in ihrer Begrüßung. Ein Märchen - die Wahrheit und das Märchen - aus dem jüdischen Kulturraum war der Anfang einer Märchenreihe, verbunden mit einem Spaziergang beim Forsthaus. Weiter ging es mit dem tschechisches Märchen Petruska - von einem Mädchen im Birkenhain, das Glück liegt am Weg - ein Märchen aus Turkmenistan.

Im Auditorium war der Tisch mit leckerem Kuchen und duftendem Kaffee gedeckt. Während des Kaffeetrinkens hörten wir von Frau Hellwig von der Maus im Zoo, was die Äffchen so sagen- ein indonesisches Märchen und der Junker und der Tod mit akustischer Gitarrenbegleitung von Frau Köser-Klöckner, eine Welturaufführung wie sie uns gestand.

Von den Veränderungen im Wildgehege berichtete uns Herr Jocher mit einem Rückblick auf die Damhirsche, deren Ursprungsland Mesopotamien ist und dem neuen Platzhirsch, der die Nachfolge von Hirsch Manni angetreten hat. Alles in allem war es ein schöner, wohltuender Nachmittag.

Wir danken dem Verein Waldland Hohenroth für diesen schönen, besinnlichen Nachmittag.
 


Besuch Birkenhof in Wilgersdorf und die Autobahnkirche in Wilnsdorf

Am 28. Mai besuchten wir den Birkenhof in Wilnsdorf. In der Begrüßung durch Herr Jungklausen bei wunderschönem Frühlingswetter und nach einem Einkaufsbummel durch den Hofladen, der eigens für uns heute geöffnet hatte, führte eruns zu den Ländereien. In der hofeigenen Bäckerei erfuhren wir vom einzigen echten Siegerländer Brot, d.h. dieses Brot wird aus sämtlich im Siegerland stammenden Zutaten gebacken. Während des Kaffeetrinkens, es gab hofeigener Kuchen, erfuhren wir etwas über die Zusammensetzung und Bewirtschaftung des Birkenhofes.

Die Wohnanlage mit zusätzlich neu eingerichteten Zimmern für Übernachtungsgäste gehören zu den Neuerungen des Birkenhofes.

Auf der Rückfahrt nutzten wir die Gelegenheit zum Besuch der neuen Autobahnkirche in Wilnsdorf, die durch ihren futuristischen Style beeindruckte. Die wohltuende Stille im Innenraum lud zur inneren Einkehr eines Jeden ein.


30-jähriges Gruppenjubiläum

Die Mitglieder der MS-Aktivgruppe Hilchenbach und Freunde e.V. trafen sich am Samstag den 26. Mai im Richard-Martin-Haus zur Feier anlässlich des 30-jährigen Bestehens der MS-Gruppe.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Erika Heitze, erhielt die Gruppe in einen Rückblick den Werdegang der MS-Gruppe wie folgt dargestellt:

Die Gruppe war sicherlich eine der ersten Selbsthilfegruppen im nördlichen Siegerland überhaupt, heute ist sie eine der ältesten.

Am 6. April vor 30Jahren wurde die MS-Aktivgruppe Hilchenbach und Freunde gegründet.

Das Ziel 1983 wie heute: das Schicksal der Erkrankten erleichtern helfen, Mut machen, gemeinsam etwas unternehmen.
Die Idee zur Gründung der Gruppe hatte Manfred Bandorf. Er war bereits als junger Mann an MS erkrankt und war sich aber sicher, dass er nicht der einzige Betroffene sein konnte. So rief er zum ersten Gruppentreffen am 06.April 1983 in den Räumen des DRK auf. Fünf Menschen erschienen. Seitdem trifft sich die Gruppe jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat mit einer durchschnittlichen Resonanz von 20 – 25 Teilnehmern - nicht nur aus Hilchenbach und Umgebung, sondern auch aus dem Netpher- und Sauerland. Vorträge und Diskussionsrunden standen und stehen auf der Tagesordnung. Aus der Selbsthilfegruppe wurde am 30-Januar 1985 ein gemeinnütziger Verein. Vorsitzender – mit einer vierjährigen Unterbrechung, in der Dr. Christhard Mahrenholz den Vorsitz übernahm – war bis 2001 Manfred Bandorf. Anschließend übernahm seine Frau Ilona das Zepter, bevor diese es 2007 an Frau Dr. Margarete Ott weiterreichte. Mit Erika Heitze, Christa Limper und Katrin Werft-Menn war die Frauenquote voll und ganz erreicht.

Nachdem Frau Dr. Ott 2011 nicht mehr für den Vorsitze zur Verfügung stand, konnte Christian Häußler für das Amt gewonnen werden. Seit 2013 lenkt nun ein komplett neuer Vorstand die Geschicke der MS-Gruppe.

Aktiv – das ist die Gruppe in den letzten 30 Jahren geblieben. Ausflüge und Freizeiten stehen auf dem Programm.

Wichtig bei den Gruppenaktivitäten sind - wie schon im Namen des Vereins MS-Aktivgruppe Hilchenbach und Freunde deutlich wird – die nicht betroffenen Freunde der Gruppe – die den Gruppenmitglieder immer hilfreich zur Seite stehen. Ohne diese Freunde könnte der Verein sein umfassendes Angebot nicht auf die Beine stellen.

Gemeinsam wurde sich in der Vergangenheit viel vorgenommen und einiges erreicht wie die rollstuhlgerechten Wege in Hilchenbach, der Zugang zur Stadtbibliothek oder beim Gebr. Busch-Theater.

Die Probleme sind allgegenwärtig. In den Lokalen scheitert es meist am Zugang oder an den Toiletten. Weiterhin muss die Öffentlichkeit für dieses Thema sensibilisiert werden.

Heute gehören einige Unternehmungen der Gruppe zum festen Bestandteil des Jahresprogramms, wie Tagesausflüge, Werksbesichtigungen, Sommerfeste, Weihnachtsbasare, Gesunde wandern für Kranke und  die jährliche Weihnachtsfeier.

Die Gruppentreffen in den Räumlichkeiten des DRK Hilchenbach, wo die Gruppenmitglieder immer selbst für Kaffee und Kuchen, Tischdeko usw. sorgen mussten trifft sich die Gruppe seit einiger Zeit im Richard-Martin-Haus Hilchenbach, wo wir jedes Mal freundlich empfangen und gut bewirtet werden. Schon die sich dank Frau Stecher ständig änderndeTischdeko lädt zum gemütlichen Verweilen ein.

Seit 2011 treffen sich auch regelmäßig junge MS-Betroffene. Diese Gruppe gehört zur MS-Aktivgruppe und trifft sich abends.

Gedenken möchten wir den Mitgliedern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an unseren Treffen teilnehmen können und denen, die von uns gegangen sind. Wir sind in Gedanken bei Ihnen und halten sie in dankbarer Erinnerung; sie waren ein Teil dieser Gruppe. Mit diesen Worten schloss die Vorsitzende den Rückblick.

Beim anschließenden Kaffeetrinken warteten Erika Heitze und Gisela Marrazzo mit einer Überraschung auf:

  • Für 30-jährige Mitgliedschaft erhielt Edwin Weigand einen Präsentkorb.
  • Glückwünsche zum Geburtstag gab es für Heinz Honerkamp, Michele Marrazzo und Helmut Teßmer.
  • Ein kleines Fotobuch über die Aktivitäten der Gruppe wurde allen Gruppenmitgliedern überreicht.

Nach dem gemeinsamen Abendessen hatten alle die Möglichkeit die Übertragung des Fußballendspiels Dortmund-München zu sehen.

Am Sonntagmorgen traf sich die Gruppe nochmals zu einem gemeinsamen Frühstück und beendete damit die gelungene Jubiläumsfeier.


Werksbesichtigung Hausbau Büdenbender GmbH

Am 23.03.20013 besichtigte unsere Gruppe die Firma Hausbau Büdenbender GmbH in Netphen-Hainchen. Freundlich begrüßt wurden wir durch Herrn Büdenbender. Die Führung durch die Werkshallen übernahmen mit viel Sachverstand die beiden Herren Dirlenbach und Herling. Auch unsere Zwischenfragen wurden mit viel Geduld beantwortet. Wir allen waren sehr beeindruckt von den wunderbaren Werkshallen, den verwendeten Materialien und der individuellen Planung der Häuser. Wir bedanken uns herzlich bei dem Team Büdenbender.


Mitgliederversammlung 2013

Die im ersten Quartal des Geschäftsjahres einzuberufende ordentliche Mitgliederversammlung fand am 12.03 2013 mit guter Beteiligung im Richard-Martin-Haus in Hilchenbach statt.

In diesem Jahr standen die Neuwahlen des/der stellvertretenden Vorsitzenden und des/der Schriftführer/in sowie Beiräte und Kassenprüfer an. Da der Vorsitzende vorzeitig sein Amt niederlegte, musste auch dieser Posten neu (außerplanmäßig) besetzt werden. Weiterhin standen zur Wahl: zwei der Beiräte, der ärztliche Beirat und ein Kassenprüfer.

Die Wahlen verliefen zügig und reibungslos und schnell standen die Personen für den neuen Vorstand fest. Der Vorstand setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

Vorsitzende/der Erika Heitze
stellvertretende Vorsitzende/der Gisela Marrazzo
Kassierer/in Heinz-Günter Müller
Schriftführer/in Bruno Heitze
Beirat Katrin Werft-Menn,
Ulrike Weigand,
Christian Häußler
Kassenprüfer/in Willi Krämer,
Creszenzia Hofius

Mit der neuen Vorstandsmannschaft und einem gut gefüllten Programm 2013 geht es in das neue Jahr. Nach achtjähriger, wirkungsvoller Vorstandstätigkeit als Schriftführerin verabschiedete sich Christa Limper aus der aktiven Vereinsarbeit. Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder erhielten als Dank für die geleistete Vereinsarbeit ein Geschenk.

B. Heitze Frau U. Weigand Frau G. Marrazzo Herr H.-G. Müller E. Heitze Herr Chr. Häußler Frau K. Werft-Menn

Foto des neuen Vorstandes von links nach rechts:

Schriftführer B. Heitze, Beirat U. Weigand, stellvertr. Vorsitzende G. Marrazzo, Kassierer H.-G. Müller, Vorsitzende E. Heitze, Beirat Chr. Häußler und K. Werft-Menn.
 


Gesundheitsmesse Siegen am 09. und 10. März 2013

Der Vereinsvorstand hatte beschlossen, auf dieser Messe unseren Verein den Messebesuchern vorzustellen.

Auf dem zugewiesenen Messestand konnten die neuen Stellwände - ein vergrößerter Flyer - zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden.

An einer Fototafel und einer laufenden Bildvorführung erhielten die Besucher einen Einblick in unser Vereinsleben von heute und in den vergangenen Jahren. 


Informations-Ausflug am 26.02.2013

- zur Notaufnahme der Diakonie im Jung-Stilling-Krankenhaus.

Der Leiter der Notaufnahme, Herr Andre' Hermann führte uns sehr sachkundig und gewandt durch die Räumlichkeiten der Notaufnahme. Wir erhielten Einblick in die verschiedenen Behandlungsräume, mit deren moderner Untersuchungs- bzw. Operationstechnik.

Die Notaufnahme gewährleistet eine schnelle medizinische Hilfe.

Frau Hebel hatte uns für den Abschluss des Besuchs einen Tisch in der Cafeteria reserviert. Bei Kaffee und Kuchen konnten wir uns über die Eindrücke austauschen.

Weitere Bilder von der Notaufnahme im Jung-Stilling-Krankenhaus


Weihnachtsfeier am 11.Dezember 2012

Zur diesjährigen Weihnachtsfeier trafen wir uns um 17.00 Uhr in unserem Vereinstreffpunkt dem Richard-Martin-Haus in Hilchenbach.

Begrüßt wurden wir von unserem Vereinsvorsitzenden Christian Häußler. In seinem Jahresrückblick nach dem Abendessen – ein vom Haus mit köstlichen Speisen hergerichteten Buffet – führte uns der Vorsitzende mit einem Lichtbildervortrag durch die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres.

Eine Überraschung war der Chor "Pop-Generation Siegen" mit Gospel und Spiritual-Vorträgen, passend zur Weihnachtszeit. Zum Abschluss kam das fast schon traditionelle Schrottwichteln; welches wie alljährlich mit viel Heiterkeit die Weihnachtsfeier beendete. Weitere Bilder von der Weihnachtsfeier!

 Weiter (zum Rückblick 2012) >>>